AHV-Beiträge für Nichterwerbstätige

Die AHV-Beitragspflicht für Nichterwerbstätige gilt ab 1. Januar nach Vollendung des 20. Altersjahrs. Sie endet, wenn das ordentliche Rentenalter erreicht wird.

Grundlagen zur Berechnung der Beiträge sind das Vermögen und – sofern vorhanden – das 20-fache jährliche Renteneinkommen. Dazu gehören namentlich die Pensionskassenrenten bei Personen, die frühzeitig in Pension gehen. Bei Verheirateten bemessen sich die Beiträge auf der Hälfte des ehelichen Vermögens und Renteneinkommens.

Es müssen keine eigenen Beiträge bezahlt werden, wenn die Ehefrau oder der Ehemann im Sinn der AHV als erwerbstätig gilt und AHV-Beiträge von mindestens CHF 956 (doppelter Mindestbeitrag) entrichtet werden. Dies entspricht einem Jahreseinkommen von ungefähr CHF 9’400.

Die jährlich einzuzahlenden Beiträge belaufen sich auf CHF 478 bis CHF 23’900 pro Person. Es ist Sache der versicherten Person, sich um die Beitragspflicht zu kümmern.

In allen Fragen zu Ihrer Pensionsplanung beraten wir Sie gerne.
 

Weitere Informationen

Merkblatt Beiträge der Nichterwerbstätigen an die AHV